Willkommen

 

Hebammenhilfe kann in Deutschland von jeder Frau in Anspruch genommen werden. Sie steht Ihnen während Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett zu. Die Kosten rechnet die Hebamme in der Regel direkt mit der Krankenkasse ab. Sie tragen selbst keine Kosten.
 

Es gibt in Wiesbaden nicht mehr genug Hebammen, um alle Familien zu betreuen. Dies hat vor allem politische und finanzielle Ursachen und ist kein spezifisches Problem der Landeshauptstadt Wiesbaden.

 

Um erfolgreich eine Hebamme zu finden, sollten Sie sich daher frühzeitig informieren und mit einer Hebamme Kontakt aufnehmen. Es empfiehlt sich dabei, eine Hebamme aus Ihrem Stadtgebiet zu suchen, so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Betreuungsannahme durch kurze Wege.

 

Eine Liste der Hebammen finden Sie HIER. 

 

Zusätzlich führen die einzelnen Kreißsäle der Krankenhäuser Listen mit Hebammen, die freiberuflich Familien begleiten.
 

Schwangerschaft

Von Beginn der Schwangerschaft an können Sie Hebammenhilfe in Anspruch nehmen. Wir beraten Sie zu Fragen, Problemen und Ernährung und bieten Hilfeleistungen bei Beschwerden. (wie z.B. Übelkeit, Schmerzen, Wassereinlagerungen und vorzeitige Wehen.

WEITERLESEN ...

Geburt

Geburtshilfe leisten Hebammen im Krankenhaus, im Geburtshaus oder zu Hause.

Wochenbett

Ihre Hebamme begleitet Sie und Ihr Kind bis zu acht Wochen nach der Geburt (bei Bedarf auch länger) zu Hause weiter. Wir beobachten die Entwicklung des Kindes, die evtl. auftretende Neugeborenengelbsucht, das Trink- und Schlafverhalten, die Gewichtsentwicklung und beraten bezüglich der Nabel- und Säuglingspflege.

WEITERLESEN ...

Meine Hebamme in Wiesbaden

Was macht eine Hebamme?

  • Hebammen führen Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen eigenverantwortlich oder in Kooperation mit einem/einer FrauenärztIn durch. Sie beraten bei Fragen rund um die Schwangerschaft und bieten Hilfeleistungen bei Beschwerden wie z.B. Übelkeit, Schmerzen, Wassereinlagerungen und vorzeitigen Wehen.
    Sie können bei einigen Hebammen auch Kurse zur Geburtsvorbereitung buchen –  sowohl als Schwangere allein oder als Paar (Informationen auf der Homepage unter Kurse). Hebammen begleiten Sie auch, wenn aus der guten Hoffnung Trauer wird. Sie haben z.B. die Möglichkeit sich bei einer Fehlgeburt von der Hebamme zu Hause begleiten zu lassen. So bleibt Ihnen Zeit für den Abschied. In den meisten Fällen kann eine Ausschabung vermieden werden.
     
  • Hebammen begleiten Sie unter der Geburt in allen Krankenhäusern. Bei normaler und gesunder Schwangerschaft können Sie Ihr Kind mit Hebammenhilfe auch im Geburtshaus oder zu Hause auf die Welt bringen.
     
  • Ihre Hebamme begleitet Sie und Ihr Kind bis zu 12 Wochen nach der Geburt – bei Bedarf auch länger – zu Hause weiter. Sie beobachtet die Entwicklung Ihres Kindes, die evtl. auftretende Neugeborenengelbsucht, das Trink- und Schlafverhalten, die Gewichtsentwicklung und berät hinsichtlich der Nabel- und Säuglingspflege. Sie unterstützt Sie bei Still- und Ernährungsfragen. Auch Ihre eigene körperliche Rückbildung und Folgen der Geburt werden durch die Hebamme kontrolliert.
     

Wie finden Sie eine Hebamme?

  • Es gibt in Wiesbaden nicht mehr genug Hebammen, um alle Familien zu betreuen. Dies hat vor allem politische und finanzielle Ursachen. Sie sollten sich möglichst früh in der Schwangerschaft um eine Hebamme bemühen. Damit sie hierbei erfolgreich sind, empfiehlt es sich, eine Hebamme aus Ihrem Stadtgebiet zu suchen. Eine Liste möglicher Hebammen finden Sie auf zum Herunterladen auf unserer Homepage. Fragen Sie auch in den Kreißsälen der Krankenhäuser nach.
     
  • Sollten Sie dennoch keine Hebamme in Wiesbaden gefunden haben, versuchen wir Ihnen für die ersten zwei Wochen nach der Geburt Hausbesuche durch eine Hebamme zu vermitteln. Dies sind nur einzelne Besuche. Sie ersetzten keine kontinuierliche Betreuung durch eine Hebamme im Wochenbett, aber sie können im akuten Fall Hilfeleistung bieten.

 

Zusätzlich vermitteln wir offene Hebammensprechstunden an verschiedenen Tagen und Orten. Melden Sie sich, sobald Sie Ihr Kind geboren haben und bitten Sie um Unterstützung.

Bitte hinterlassen Sie immer folgende Angaben:
(1) Name, (2) Rückrufnummer, (3) Stadtgebiet, (4) Geburtstag des Kindes

 

Wenn Sie kein Deutsch sprechen, empfiehlt es sich, einen privaten Dolmetscher als Unterstützung zu organisieren.

Eine medizinische Beratung über das Telefon ist nicht möglich. In dringlichen Fällen wenden Sie sich an Ihre Geburtsklinik, Ihre/n KinderärztIn, Ihre/n FrauenärztIn oder den ärztlichen Notdienst.

 

Die Hebammen-Servicestelle ist zu erreichen unter:

0611 360 82 60

Telefonisch sind wir Di + Do von 17 bis 19 Uhr für Sie da.
Darüberhinaus nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter.

Wenn Sie uns gerne schreiben wollen:

info@wiesbadenerhebammen.de

GUT ZU WISSEN

Geburtsorte

Jede Geburtsklinik bietet an bestimmten Tagen Informations-Abende für schwangere Frauen und ihren Partner an. Um sich auf eine solche Veranstaltung vorzubereiten, sollten Sie wissen, welche Kriterien Ihnen für Ihre Entbindung wichtig sind. Die wichtigsten Aspekte und die Termine der Wiesbadener Kliniken erklären wir auf der folgenden Seite.

WEITERLESEN ...

Kursangebot

Sie finden in Wiesbaden zahleiche Angebote für geburts­vor­be­reitende Kurse. Ziel aller Kurse ist es, Sie in Ihrer Schwanger­schaft zu begleiten, Fragen rund um die Geburt, das Wochenbett und die Stillzeit vorzubereiten und zu klären. So können Sie diesen aufregenden Abschnitt gut informiert und individuell mitgestalten und sich voller Freude in das Abenteuer stürzten.

WEITERLESEN ...

Krankenkasse

Leistungen der Krankenkasse bei Schwangerschaft und Geburt.
Für die Schwanger­schafts­vorsorge, Geburtsvorbereitung und Entbindung übernimmt die GKV die Kosten. Einschränkungen gibt es lediglich bei der Haus- und Geburtshausentbindung, bei denen nur Hebamme und medizinische Versorgung übernommen werden.

WEITERLESEN ...

Pränatales Netzwerk

Die Wiesbadener Schwangerschaftsberatungsstellen informieren, beraten und vermitteln. Zu allen Fragen in der Schwangerschaft, rund um die Geburt und in der ersten Zeit mit dem Kind.

WEITERLESEN ...

Elternmappe

Geburt anmelden oder voranmelden. Bereits vor der Geburt des Kindes – aber frühestens ab Beginn der Mutter­schutz­frist – bietet das Standes­amt Wiesbaden die Möglichkeit, alle Formalitäten vorab zu erledigen.

WEITERLESEN ...

Kurzinfos mehrsprachig

Für alle Schwangeren, deren Deutschkenntnisse nicht für ein Verständnis der Willkommensseite ausreichen, bieten wir Übersetzungen dieser Seite in unterschiedlichen Landessprachen an.

WEITERLESEN ...

© 2018 Wiesbadener Hebammen  |  All rights reserved  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

Wir verwenden Cookies.

Cookies sind für den Betrieb unsers Webangebots notwendig. Allerdings speichern wir hier keinerlei persönliche Daten. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.